Sport ist Begeisterung

Schon in der Antike konnten sich die Massen für Wettkämpfe begeistern. Heutzutage sind die Veranstaltungen weniger martialisch, aber die Begeisterung ist geblieben.

Fast jeder interessiert sich für eine oder mehrere Sportarten. Hat seinen Lieblingsverein, oder sympathisiert mit dem einen oder der anderen Sportler*in. Der organisierte Sport ist der kleinste gemeinsame Nenner der Gesellschaft. Auf der Südtribüne verschmelzen die Unterschiede zwischen Azubi und Vorgesetztem. Mann / Frau sind einfach nur noch Fan.

Abnehmender Nutzen

Diese Begeisterung wollen nach wie vor immer mehr Unternehmen für sich nutzen. Vermarkter und Vereine lassen sich immer neue Werbeplattformen einfallen, um die große Nachfrage bedienen zu können. Leider mit abnehmendem Nutzen.

1973 erregte Günter Mast noch großes Aufsehen, als er den Hubertushirschen auf die Trikots von Eintracht Braunschweig druckte, um für sein Unternehmen Jägermeister zu werben. Heute blinkt und funkelt es neben dem Spielfeld in jedem Stadion. Der Sportfan sieht sich einem immer größeren Gewitter an Informationen ausgesetzt, die er in ihrer Vielzahl überhaupt nicht mehr wahrnehmen und verarbeiten kann – außerdem interessiert er sich ja eigentlich hauptsächlich für das Sportgeschehen.

Bekanntheit ist das Ziel

Unsere Erfahrung aus vielen Gesprächen mit Verantwortlichen bei Unternehmen, die sich um die Kommunikation im Sport kümmern: Oft wird das Engagement primär zur Steigerung der Markenbekanntheit genutzt. So werden Banden, Trikots oder Namingrights gebucht und dafür viel Geld bezahlt. Geld, das sich in den meisten Fällen aber definitiv lohnt! Ist es doch die oftmals effizientere Alternative zum klassischen TV-Spot – wenn es um die Steigerung der Markenbekanntheit geht.

Der Druck wird immer größer

Dennoch sind Kollegen und Controller kritisch und fragen gerne nach dem Nutzen der zum Teil sehr hohen Investitionen im Sport.

Hinzu kommen die massiven Änderungen im Kommunikations- und Konsumverhalten der Kunden. Momentan erleben wir den größten Umbruch in der Kommunikation seit Erfindung des Buchdrucks. In der alten Welt saßen wir alle am Samstag um 18:00 Uhr vor dem Fernseher. Heute muss alles immer und überall verfügbar sein. Dadurch entstehen fast monatlich neue digitale Werbestrategien und -formen, die kaum noch zu überblicken sind. Geschweige denn, dass es dafür für jeden nachvollziehbare, mess- und auswertbare Systeme gibt.

Unsere Strategie: Digitale Integration im Sportmarketing zur effizienten Lead-Generierung.

Die SportBrandits helfen Ihnen dabei, diesem Druck zu entgegnen. Wir unterstützen Sie dabei, die vielen Möglichkeiten einzuordnen und entwickeln für Sie – und mit Ihnen – gezielte Maßnahmen zur Lead-Generierung. Am POI und POS. Online und Offline. So können Sie auf eine langfristige Strategie bauen und nachweisbare Erfolge präsentieren.

Wir verknüpfen und optimieren klassisches Branding und Live-Kommunikation mit digitalen Maßnahmen, um gezielt Leads für Ihre Marke zu generieren. Dabei nutzen wir alle Touchpoints, um Ihre Zielgruppe zu aktivieren. Wir unterstützen Sie bei der digitalen Transformation, entwickeln mit Ihnen strategische und taktische Konzepte sowie konkrete Maßnahmen. Dabei nutzen, programmieren und implementieren wir Software-Tools für Ihre Online-/Offline-Aktivierung, um präzise Ihre Ziele zu erreichen.

Die Zukunft ist mobil

Das Smartphone ist nicht mehr nur ein komfortableres Telefon. Es ist digitales Lebenszentrum, immer dabei, immer im Netz. Auch der Konsum von Sport und von begleitenden Services verlagert sich immer mehr auf das Smartphone der Konsumenten.

Gemäß der Studie „Pashion Shift“ im Juni 2016 nutzten bereits 62% der Stadionbesucher während des Spiels ihr Smartphone. Es gibt bereits einen Fachbegriff für dieses Verhalten: das „Smart Cheering“.

Digitaler POS & POI

Der Fragenkomplex rund um digitale Technik direkt am POI/POS wird jeden Tag größer. QR, AR, NFC, RFID, LBS, App, … Auf diese Fragen geben die SportBrandits verständliche Antworten. Erfahren Sie mehr darüber, digital integrierte Aktionen erfolgreich durchzuführen. Sie werden sehen, dass darüber nicht nur Digital Natives und Technik-Nerds sondern auch ganz normale Menschen – Ihre Konsumenten – erreicht werden können.

Wir zeigen Ihnen gerne auf, wie wir Ihre persönlichen Ziele erreichen können. Sprechen Sie uns einfach unverbindlich an!